Heft 1/2014 : Toleranz und Erwählung

Diese Ausgabe des Theologischen Gesprächs bietet zwei Aufsätze, die in fruchtbarer Weise exegetische Betrachtungen mit dogmatischer Kraft verbinden und zur Klärung relevanter Fragen beitragen:

Der Beitrag von Dr. Hans-Joachim Eckstein, Professor für Neues Testament an der Universität Tübingen, geht auf einen Vortrag vor Schulleiterinnen und Schulleitern zurück, der zum Umgang mit Menschen aus theologischer Sicht gehalten wurde. Seine Ausführungen reagieren auf den seit der Aufklärung sich verstärkenden Eindruck, der Mensch würde gesellschaftlich als positiv und gut angesehen, theologisch und kirchlich aber als negativ und defizitär. Diese Auffassung entkräftet Eckstein, indem er schöpfungstheologisch und christologisch ein „Evangelium von der Annahme“ charakterisiert, bei dem die bejahende Liebe und unbedingte Annahme Menschen dazu bringt, sich zu verändern, obwohl Gottes Zuwendung nicht an die Bedingung geknüpft ist, dass sich der Mensch verändern muss. Mit aufschlussreichen Beobachtungen zeigt der Autor, dass die Evangelien durch überraschende Perspektivwechsel für eine aus dem Glauben begründete Toleranz werben. Dieser grundlegende exegetische und systematisch-theologische Beitrag zeigt, wie relevant Theologie für einen gesellschaftsrelevanten Diskurs sein kann.

Dr. Wilfrid Haubeck, emeritierter Professor für Neues Testament und Rektor der Theologischen Hochschule Ewersbach, arbeitet an einem Kommentar des Epheserbriefes. Für das Theologische Gespräch hat er dankenswerterweise ein bedeutendes Thema des Epheserbriefes – die Frage nach der Erwählung – als selbständigen Artikel aufgegriffen. Mit Hilfe sehr genauer Textbeobachtungen und systematischer Kraft geht Haubeck der Frage nach, wie der Epheserbrief Gottes Erwählung versteht.Er setzt sich detailliert damit auseinander, ob die paulinische Argumentation als eine individuelle Prädestination zum Heil (oder Unheil) zu verstehen sei oder Gottes Erwählung in Christus das Heil aller Menschen schafft.

Die Predigtwerkstatt präsentiert zu einem bekannten Text, der Heilung des Bartimäus (Mk 10,46-42), eine ungewöhnliche Predigt. Durch „Mein Bartimäus“ reflektiert Pastor Michael Schalles über einen Bartimäus, der den Mund hält und nicht nach Jesus ruft, und kontrastiert ihn mit dem Predigttext. Bastian Erdmann, Pastor des Gemeindejugendwerkes Norddeutschland, kommentiert die Predigt.

Dank des Verlages ist diese Ausgabe des Theologischen Gesprächs vier Seiten umfangreicher als üblich. Dadurch mussten die beiden exegetischen Beiträge kaum gekürzt werden und auch eine Rezension fand noch Platz.

Ein nachhaltiges Lesevergnügen wünscht Ihnen auch 2014

Dr. Michael Rohde (Schriftleitung)



Vorwort: Verbreitung und Bewährung des christlichen Glaubens
Vorwort: Verbreitung und Bewährung des christlichen Glaubens
Unsere Zeitschrift
Recherchen
Nachruf R. Bohren
Nachruf G.P. Michael
Leserbrief
Kontakt
Inhaltsverzeichnis: Verbreitung und Bewährung des christlichen Glaubens
Inhalt: Warum wachsen Gemeinden?
Impressum
Downloads
Beihefte
Archiv Bestellung
Abonnement
2017 / 1: Verbreitung und Bewährung des christlichen Glaubens
2016/3: Mission neu denken
2016/1: Babel und Bild
2015 / 1: Judenchristen und Messianische Juden
2015 / 1: Judenchristen und Messianische Juden
2014 / 4: Suizid und Suizidabsichten
2014 / 4: Suizid und Suizidgefährdung
2014 / 3: Gebet
2014 / 3: Gebet
2014 / 2: Glauben, Medien und Gefühl
2014 / 2: Glaube, Medien und Emotionen
2014 / 1: Menschenbild und Erwählung
2014 / 1: Toleranz und Erwählung
2013 / 4: Amerika: (k)ein auserwähltes Volk?
2013 / 4: Amerika (k)ein auserwähltes Volk?
2013 / 3: Gesundheit, Spiritualität und Heilung
2013 / 3: Gesundheit, Spiritualität und Heilung
2013 / 2: Religiöse Entwicklung in Russland
2013 / 2: Religiöse Entwicklung in Russland
2013 / 1: Perspektiven zur Genderfrage
2013 / 1: Perspektiven zur Genderfrage
2012 / 4: Diakoniewissenschaftliche Forschung und prophetische Sozialkritik
2012 / 4: Diakoniewissenschaft und prophetische Sozialkritik
2012 / 3: Spurensuche der Geschichte für die Gegenwart
2012 / 3: Geschichte für die Gegenwart
2012 / 2: Spiritualität mehr als ein Modewort
2012 / 2: Spiritualität - mehr als ein Modewort
2012 / 1: Beiträge zum Thema Taufe
2012 / 1: Beiträge zum Thema Taufe
2011 / 4: Neutestamentliche Gleichnisse und Hohelied Salomos
2011 / 4: Neutestamentliche Gleichnisse und Hohelied Salomos
2011 / 3: Ideal und Realität von Diakonie
2011 / 3: Ideal und Realität von Diakonie
2011 / 2: Das Kreuz mit dem Kreuz Christi
2011 / 2: Das Kreuz mit dem Kreuz Jesu Christi
2011 / 1: Gemeinde und Gesellschaft

2011 / 1: Gemeinde und Gesellschaft
2010 / 4: Mission und Gemeinde in soziologischer Perspektive
2010 / 4
2010 / 3: Segen und Evangelium
2010 / 3
2010 / 2: Wache Zeitgenossenschaft
2010 / 2

2010 / 1: Theologische Einsichten Calvins für die Gegenwart
2010 / 1

2009 / 4: Die Schrift verstehen
2009 / 4
2009 / 3: Unvorhersehbare Entwicklungen von Kirche
2009 / 3

2009 / 2: Provozierende Impulse zur Ökumene
2009 / 2
2009 / 1: Zu Ehren Martin Metzgers
2009 / 1
2008 / 4: Weiterführende Fragen zum Pastorenverständnis
2008 / 4

2008 / 3: Theologie als Gespräch
2008 / 3

2008 / 2: Rechtfertigungslehre und Taufe
2008 / 2

2008 / 1: Rußlanddeutsche / Kinderliederbücher
2008 / 1

2007 / 4

2007 / 3

2007 / 2

2007 / 1

2006 / 4

2006 / 3

2006 / 2

2006 / 1

2005 / 4

2005 / 3

2005 / 2

2005 / 1