Heft 1/2013 : Perspektiven zur Genderfrage

Vorwort
Perspektiven der Genderfrage
Gender-Studien gehören zu einem Forschungs- und Studiengebiet, das innovativ ist und zugleich kaum noch zu überblicken. In der 2.Auflage der von Christina von Braun und Inge Stephan herausgegeben „Gender-Studien. Eine Einführung“ (2006) wird aus Sicht von 17 Wissenschaftsdisziplinen, von Agrarwissenschaft über Linguistik und Informatik bis zur Philosophie, die Geschichte und Theorie der Genderfrage dargestellt. Die Liste der Institutionen, die Geschlechterforschung betreiben und der Studiengänge in Deutschland füllt allein 20 Seiten. Die Unterscheidung des biologischen Geschlechts (sex) und der sozialen Rolle (gender) ist der Beginn einer angeregten (manchmal zu aufgeregten) Diskussion über das Verständnis des Menschen in der Gegenwart.
Anke Wiedekind hat eine empirische Untersuchung unter jungen evangelischen Theologinnen und Theologen aus Hessen-Nassau und Württemberg durchgeführt und unter dem Titel „Wertewandel im Pfarramt“ besonderes Augenmerk auf das sich wandelnde Geschlechterverhältnis im Pfarrberuf gelegt. Das THEOLOGISCHE GESPRÄCH profitiert von ihrer Forschungsarbeit, indem sie mit ihrem Beitrag in die Geschichte der Genderfrage einführt und die aktuellen Diskussionslinien innerhalb der evangelischen Kirchen in Deutschland charakterisiert. Anke Wiedekind gehört zum pastoralen Leitungsteam der Ev. Andreas-Kirchengemeinde Niederhöchststadt und ist diplomierte Psychologin und Theologin.
Der freikirchliche Systematiker Markus Iff bietet grundlegende exegetische Einsichten zur Erschaffung von Mann und Frau und verbindet sie mit dem theologischen und philosophischen Diskurs über die Verhältnisbestimmung der Geschlechter. Dabei führt er drei aufschlussreiche Modelle der Zuordnung der Geschlechter mit ihren Denkvoraussetzungen näher aus. Die von Markus Iff entwickelten fünf Perspektiven zum Verhältnis der Geschlechter, die abschließend als Thesen präsentiert werden, eröffnen ein vertieftes theologisches Gespräch.
In der Predigtwerkstatt veröffentlichen wir eine Predigt zu Psalm 98 des Pastors der Freien evangelischen Gemeinde Rieden am Forggensee, Henrik Otto. Die Analyse des Werkstücks stammt aus der Feder des Alttestamentlers Michael Rohde.
Die nächste Ausgabe wird sich mit der religiösen Entwicklung in Russland beschäftigen und sowohl erfahrenen Russlandkennern als auch einem jungen russischen Leiter Raum geben, die Entwicklungen der letzten 20 Jahre zu charakterisieren.
Michael Rohde


Vorwort: Warum wachsen Gemeinden?
Vorwort: Warum wachsen Gemeinden
Unsere Zeitschrift
Recherchen
Nachruf R. Bohren
Nachruf G.P. Michael
Leserbrief
Kontakt
Inhaltsverzeichnis: Warum wachsen Gemeinden?
Inhalt: Reformatorische Impulse für das Lesen und Lernen der Heiligen Schrift
Impressum
Downloads
Beihefte
Archiv Bestellung
Abonnement
2017 / 1: Verbreitung und Bewährung des christlichen Glaubens
2016/3: Mission neu denken
2016/1: Babel und Bild
2015 / 1: Judenchristen und Messianische Juden
2015 / 1: Judenchristen und Messianische Juden
2014 / 4: Suizid und Suizidabsichten
2014 / 4: Suizid und Suizidgefährdung
2014 / 3: Gebet
2014 / 3: Gebet
2014 / 2: Glauben, Medien und Gefühl
2014 / 2: Glaube, Medien und Emotionen
2014 / 1: Menschenbild und Erwählung
2014 / 1: Toleranz und Erwählung
2013 / 4: Amerika: (k)ein auserwähltes Volk?
2013 / 4: Amerika (k)ein auserwähltes Volk?
2013 / 3: Gesundheit, Spiritualität und Heilung
2013 / 3: Gesundheit, Spiritualität und Heilung
2013 / 2: Religiöse Entwicklung in Russland
2013 / 2: Religiöse Entwicklung in Russland
2013 / 1: Perspektiven zur Genderfrage
2013 / 1: Perspektiven zur Genderfrage
2012 / 4: Diakoniewissenschaftliche Forschung und prophetische Sozialkritik
2012 / 4: Diakoniewissenschaft und prophetische Sozialkritik
2012 / 3: Spurensuche der Geschichte für die Gegenwart
2012 / 3: Geschichte für die Gegenwart
2012 / 2: Spiritualität mehr als ein Modewort
2012 / 2: Spiritualität - mehr als ein Modewort
2012 / 1: Beiträge zum Thema Taufe
2012 / 1: Beiträge zum Thema Taufe
2011 / 4: Neutestamentliche Gleichnisse und Hohelied Salomos
2011 / 4: Neutestamentliche Gleichnisse und Hohelied Salomos
2011 / 3: Ideal und Realität von Diakonie
2011 / 3: Ideal und Realität von Diakonie
2011 / 2: Das Kreuz mit dem Kreuz Christi
2011 / 2: Das Kreuz mit dem Kreuz Jesu Christi
2011 / 1: Gemeinde und Gesellschaft

2011 / 1: Gemeinde und Gesellschaft
2010 / 4: Mission und Gemeinde in soziologischer Perspektive
2010 / 4
2010 / 3: Segen und Evangelium
2010 / 3
2010 / 2: Wache Zeitgenossenschaft
2010 / 2

2010 / 1: Theologische Einsichten Calvins für die Gegenwart
2010 / 1

2009 / 4: Die Schrift verstehen
2009 / 4
2009 / 3: Unvorhersehbare Entwicklungen von Kirche
2009 / 3

2009 / 2: Provozierende Impulse zur Ökumene
2009 / 2
2009 / 1: Zu Ehren Martin Metzgers
2009 / 1
2008 / 4: Weiterführende Fragen zum Pastorenverständnis
2008 / 4

2008 / 3: Theologie als Gespräch
2008 / 3

2008 / 2: Rechtfertigungslehre und Taufe
2008 / 2

2008 / 1: Rußlanddeutsche / Kinderliederbücher
2008 / 1

2007 / 4

2007 / 3

2007 / 2

2007 / 1

2006 / 4

2006 / 3

2006 / 2

2006 / 1

2005 / 4

2005 / 3

2005 / 2

2005 / 1