Hier finden Sie Informationen zu früheren Ausgaben.

Aufsätze:
Michael Nausner: Wagnis an der Grenze. Reflexionen zur Mission im postkolonialen Kontext.
Michael Kißkalt: Interkulturelle Sensibilität lernen. Eine besondere Aufgabe für Kirchen und Gemeinden.
Thomas Klammt: "Fünf Sprachen der Liebe im Umgang mit Fremden". Ein kleiner Sprachkurs mit persönlichen Anmerkungen zum Thema Migration und Integration.

Predigtwerkstatt:
Gerhard Neumann: "Die Schuldfrage" oder "Die Geschichte geht weiter und Gott bleibt drin". Predigt zu I. Moses 3,6-13
Kommentar zur Predigt von Gerhard Neumann (Julius Steinberg)

In den vergangenen Monaten hat die Anzahl von Flüchtlingen, die sich auf den Weg aus Afrika und dem Nahen Osten nach Europa machen, deutlich zugenommen. Umso wichtiger ist das Thema dieser Ausgabe des THEOLOGISCHEN GESPRÄCHS, denn jenseits der aktuellen Fragen von Kirchenasyl und politischen Entscheidungen über „Kontingente“ in den europäischen Staaten, stellt die Begegnung mi Menschen, die in die „eigene“ Kultur immigrieren, eine Herausforderung in theologischer und persönlicher Hinsicht dar.

Aufsätze:
Ulrich Beuttler: Gottes Gegenwart und der Raum. Der gelebte Raum als Ort der Anwesenheit Gottes
Thomas Erne: Mehr als eine Immobilie. zur Nutzung, Erhaltung und Gestaltung unserer Kirchen
Andreas Löffler: Gott und Raum - Eine Reflexion über Inhalt und Methode des Entwerfens von "Gottesräumen".

Predigtwerkstatt:
Michael Rohde: Pfingstpredigt zu Joel 3, 1-5
Kommentar zur Predigt von Michael Rohde (Werner Hanschmann)

Pfarrer PD Dr. ULRICH BEUTTLER (Backnang) hat sich 2008 an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg mit einer Arbeit zum Thema „Gott und Raum“ – Theologie der Weltgegenwart Gottes“ habilitiert. 2009 erhielt Beuttler für sein Werk den Habilitationspreis der Universität Erlangen-Nürnberg. Als Privatdozent arbeitet er am Institut für Systematische Theologie der Universität Erlangen-Nürnberg und zugleich als Pfarrer an er Markuskirche in Backnang.

Aufsätze:
Christoph Stenschke: "Judenchristen" in der Argumentation von Römer 9-11
Stefanie Pfister: Messianisch-jüdische Bewegung in Deutschland. Eine historische und religionssoziologische Perspektive

Predigtwerkstatt:
Heimke Hitzblech: Predigt über Markus 10, 13-16, Thema: Kinderkram? 
Kommentar zur Predigt von Heimke Hitzblech (Damaris Krusemark)

„Judenchristen“ zur Zeit des Paulus? „Messianische Juden“ heute in Deutschland? Diese Ausgabe des THEOLOGISCHEN GESPRÄCHS bietet zwei Perspektiven zur Auseinandersetzung an. Der Neutestamentler CHRISTOPH STENSCHKE betrachtet Römer 9-11 unter besonderer Berücksichtigung der an Jesus von Nazareth als den Christus Gottes glaubenden Juden.

Aufsätze:
Michael Rohde: Suizid und Suizidgedanken in biblischer Perspektive 
Claudia Rosenthal: Suizid und Suizidalität aus ärztlicher Perspektive 
Winfried Glatz: Anwalt für Drei. Ethische Argumente und Problemsituationen im Umfeld von Suizidalität  

Predigtwerkstatt:
Wolfgang Theis: Salz und Licht - Gemeinde für die Welt. Predigt über Matthäus 5, 13-16  
Kommentar zur Predigt von Wolfgang Theis (Simon Werner)