Hier finden Sie Informationen zu früheren Ausgaben.

Artikel:
Peter Zimmerling:  Entwicklung der Pfingstkirchlichen Theologie im Spiegel der neueren Veröffentlichungen
Werner Kahl:  Geisterfahrung als Empowerment. Transformationsprozesse innerhalb der weltweiten Pfingstbewegung mit einem Fokus auf Westafrika
Bernhard Olpen:  Pfingstkirchliche Frömmigkeit und ihre Grundlage

Predigtwerkstatt:
Winfried Glatz: Bitter-Süß oder Lady in Black. Predigt über Rut 1
Kommentar zur Predigt von Winfried Glatz (Ulrich Ahrens)

 

Seit den Anfängen ihrer Geschichte wird die christliche Kirche durch charismatische Strömungen herausgefordert und belebt. Während die moderne, am Anfang des 20. Jahrhunderts entstandene pfingstliche Bewegung über Jahrzehnte von den etablierten christlichen Kirchen ignoriert oder ausgegrenzt wurde, findet man heute ein verstärktes Bemühen um Begegnung und gegenseitige Bereicherung.

Aufsätze:
Hans Riphagen: Jesus, You Are My King. Eine Analyse vorherrschender Glaubensnarrative in modernen Anbetungsliedern
Martin Buchholz: Was (freikirchliche) Christen singen. Wahrnehmungen eines Liedermachers
Jan Primke: Was die Zukunft eint, ist ihre Vielseitigkeit. Eine Betrachtung der heutigen Worshipmusik- und Anbetungsszene aus der Sicht eines 35jährigen Musikers

Predigtwerkstatt:
Joachim Gnep: „Siehst du diese Frau?“ Predigt über Lukas 7,36-50
Kommentar zur Predigt von Joachim Gnep (Philipp Herrmannsdörfer)

Zu einem lebendigen christlichen Glauben gehören sowohl die theologische Reflexion als auch der Gottesdienst mit seinen affektiven Elementen wie z.B. dem gottesdienstlichen Gesang. Bei den alten Kirchenliedern, die man auf einer Gesangsbuchseite vor Augen hat, fällt einem der theologische Gehalt sehr schnell auf, nicht zuletzt wegen ihrer alten Sprachformen.

Aufsätze:
Frederike van Oorschot: Die Bedeutung der öffentlichen Theologie für die Freikirchen. Thesen in einem offenen Diskussionsfeld
Michael Kißkalt: Islam und Demokratie. Wahrnehmungen und Impulse aus einer christlichen Perspektive

Predigtwerkstatt:
David Schultze: Was trägt mein Leben? Predigt über Jesaja 46,1-4
Kommentar zur Predigt von David Schultze (Simon Werner)

Theologie reflektiert nicht nur den Glauben und die Praxis innerhalb der Kirche. Theologie ist auch eine Kommunikation in die Gesellschaft hinein. Intererweise hat schon Karl Barth (KD IV/3, § 72) die Theologie als eine Dienstform der Kirche, als „Sprechen an die Welt“, auf eine Ebene gestellt mit Evangelisation und Mission. Durch ihre theologische Arbeit tritt Kirche an die Öffentlichkeit und mischt sich in öffentlichen Themen ein. Diese Dimension der Theologie wird auch im freikirchlichen Raum zunehmend erkannt.

Aufsätze:
Thorsten Dietz: „Freude, schöner Götterfunken“. Zum Verständnis und zur Bedeutung religiöser Gefühle
Jens Mankel: Aggression und Liebe. Ein gestalttherapeutischer Beitrag zu einem pastoralpsychologischen Thema

Predigtwerkstatt:
Uwe Swarat: Vergebung und Heilung. Predigt über Markus 2,1-12
Kommentar zur Predigt von Uwe Swarat (Johannes Demandt)