Wie sich das menschliche Leben an den Idealen der jeweiligen Zeit reibt, wird an den erzählenden Texten des Alten Testaments besonders anschaulich. In seiner Antrittsvorlesung als Professor als Altes Testament an der Theologischen Hochschule Elstal zum Thema „‘Die menschliche Komödie‘. Erzählende Anthropologie in 2. Samuel 9 bis 1. Könige 2“ zeichnet Prof. Dr. DIRK SAGER die in den narrativen Texten enthaltenen anthropologischen Bezüge nach. Seine Ausführungen vom 2. Dezember 217 werden hier in überarbeiteter Form einer breiteren Leserschaft zugänglich gemacht.

 

Mit dieser Ausgabe verabschieden wir uns zugleich in dankbarer Erinnerung von ADOLF POHL, der am 10. Dezember 2018 im Alter von 91 Jahren verstorben ist. Von 1959 bis 1991 hat er als Dozent für Neues Testament und Dogmatik am Theologischen Seminar der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinden der DDR in Buckow gelehrt. So hat er viele Generationen von Pastorinnen und Pastoren geprägt. Durch seine ökumenische Wirksamkeit und durch zahlreiche Veröffentlichungen, seien es biblische Kommentare oder pointierte Artikel in kirchlichen Zeitschriften, hat er überdies Christen unterschiedlicher Konfessionen inspiriert. Einige Monate vor seinem Tod hat Adolf Pohl unserer Zeitschrift einen Beitrag mit Beobachtungen zum Beginn der christlichen Gemeinden im Kontext des römischen Reiches insbesondere aus Sicht der Apostelgeschichte eingereicht. Diese Beobachtungen sind verbunden mit Brückenschlägen in unsere Gegenwart, die etwas von dem sichtbar werden lassen, was Adolf Pohl am Ende seines Wirkens für Theologie und Gemeinde besonders wichtig war. Dr. STEFAN STIEGLER, Vorstand im Albertinen Diakoniewerk, würdigt in einem Nachruf seinem ehemaligen Lehrer und zeichnet dabei das akademische Lebenswerk von Adolf Pohl nach. Eine Bibliografie zu Adolf Pohl, der auch in unserer Zeitschrift eine respektable Reihe von Aufsätzen veröffentlicht hat, ergänzt diesen Nachruf.

In der Predigtwerkstatt wird eine themenbezogene Predigt vorgestellt. Dr. BERND BUSCHE, seit kurzem Pastor im Ruhestand, gibt zum Thema „Teamarbeit in der Gemeinde“ sieben biblische Impulse weiter. Den Kommentar zu dieser Predigt hat SEBASTIAN RINK, Pastor der Freien evangelischen Gemeinde Fischbacherberg, geschrieben.

Michael Kißkalt (Schriftleitung)

Social Share: